UGG engagiert sich für bessere Materialien
Unsere Innovationen

UGG engagiert sich für bessere Materialien

Der jüngste Nachhaltigkeitsbericht unserer Muttergesellschaft Deckers Brands unterstreicht unsere Fortschritte im Hinblick auf die Ziele der nachhaltigen Nutzung von Materialien und eine regenerative Zukunft.

Bei UGG haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Auswirkungen unserer Tätigkeit auf die Umwelt zu reduzieren und eine regenerative Marke zu werden.

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsberichts von Deckers haben wir unsere Selbstverpflichtung, Mensch und Umwelt etwas zurückzugeben, die Ziele, die wir uns auf diesem Weg gesetzt haben, sowie unsere entsprechenden Fortschritte dargelegt. Wir haben uns mit Unterstützung von Klimaexperten wissenschaftlich fundierte Ziele vorgegeben. Um sie zu erreichen, entwickeln wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie FEEL GOOD weiter.

Über 99 % der Kohlenstoff-Emissionen von Deckers Brands entstehen in der Lieferkette, und für den größten Teil der entsprechenden Auswirkungen ist die Rohstoffebene verantwortlich. Schlicht gesagt: Wenn wir unseren Fußabdruck verkleinern wollen, müssen wir bei unseren Ausgangsmaterialien anfangen. Als Teil unseres aktuellen Fortschritts beziehen wir alle unsere Schaffelle aus Gerbereien mit einem Zertifikat der „Leather Working Group“. Gleichzeitig ist unsere Wolle zu 98 % wiedergewonnen und stammen 51 % aller Co-Polyesterfasern aus Post-Consumer-, Post-Industrial- oder Recycling-Ressourcen.

Zudem haben wir mit TENCEL™ Lyocell aus regeneriertem Holzzellstoff mit Zertifikat des Forest Stewardship Council® (FSC), das zur Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts beiträgt, unseren ersten 100 % pflanzlichen Kunstpelz und entsprechendes Trägermaterial entwickelt. Ein Großteil unserer UGGpure-Technologie wurde auf UGGplush (mit TENCEL™ Lyocell) umgerüstet, wodurch wir die CO2-Belastung durch uns um 32 % verringern konnten. Ein Schwerpunkt unserer Bemühungen ist die Suche nach nachhaltigeren Alternativen zu unseren wichtigsten Fasern. Wir streben danach, zu einem möglichst großen Anteil recycelte, wiederverwendete, regenerierte, erneuerbare und zertifizierte oder bevorzugte Naturfasern einzusetzen.

Zu unseren meistverwendeten Materialien gehört die wiedergewonnene Wolle in unserer geschützten UGGpure™-Technologie, die Abfälle reduziert, weniger CO2 ausstößt und in dem Futter vieler unserer Stiefel, wie etwa dem Classic Short Boot, zu finden ist. Mit dieser Innovation haben wir die Verwendung von Schurwolle auf 1,33 % reduziert und verpflichten uns, entweder ganz auf Schurwolle zu verzichten oder sicherzustellen, dass die gesamte Wolle nach dem Responsible Wool Standard zertifiziert ist. Darüber hinaus haben wir UGGplush™ entwickelt – eine Kombination aus UGGpure™-Wolle und TENCEL™-Lyocell, die in ein Trägermaterial aus recyceltem Polyester eingewebt ist, wie etwa beim Funkette Boot Slipper.

Im Jahr 2021 haben wir außerdem den SugarSole™-Schaumstoff eingeführt, der aus erneuerbarem Zuckerrohr hergestellt wird, etwa für die Fluff Sugar Sandal. Dank dieses Schaumstoffs sind wir weniger auf erdölbasiertes Ethylen angewiesen. Außerdem haben wir die Icon-Impact Collection lanciert, bei der Materialien wie wiederverwendete Wolle, recycelte PET-Flaschen und Schaum aus erneuerbarem Zuckerrohr im Rampenlicht stehen.

Lesen Sie mehr über unsere Materialien UGGplush™ und TENCEL™ Lyocell sowie über unsere nachhaltigen Kollektionen Icon-Impact und Plant Power.

Ähnliche Geschichten

INNOVATION EINER IKONE: UGGPLUSH™

11 Oktober 2020
Weitere Informationen

Materialinnovationen bei Plant Power

11 März 2021
Weitere Informationen
Artikel

UGG: Neue Materialien für Icon-Impact

30 September 2021
Weitere Informationen